Mittwoch, 7. Januar 2015

Bollmannplan

English Version


Bei all der modernen Technik mit GPS, Navi, Google Earth und Google Maps werden auch noch Traditionen ganz anderer Art gepflegt.

Mit Fotoapparat, Papier und Stift ziehen die Mitarbeiter der Firma Bollmann durch die Straßen Stuttgarts um eine neue Version des Bollmannplans zu erstellen - das war natürlich schon im Januar letzten Jahres denn für das aufwendige Verfahren musste Einiges an Zeit eingeplant werden. Auf 24 Blaupausen in der Größe von je einem Quadratmeter wird die Stuttgarter Innenstadt aus der Vogelperspektive im Format 1:1000 wiedergegeben. Alle Details werden von Hand gezeichnet. Für den fertigen Faltplan erscheint die Stadt dann im Maßstab 1:4500.



Der erste Plan dieser Art entstand 1966, inzwischen gab es sechs überarbeitete Neuauflagen, die diesjährige achte Version dokumentiert auch die Veränderungen durch Stuttgart 21.

Auch das Vermessungsamt der Stadt Stuttgart unterstützt den Verlag mit Hinweisen auf größere bauliche Veränderungen.

Die Technik, Gebäude leicht überhöht darzustellen ist eine Spezialität der Firma Bollmann und urheberrechtlich geschützt.

Die Mischung aus Kunst und Kartografie ist noch immer sehr begehrt obwohl sie aufgrund der neuen Techniken mehrfach totgesagt wurde, aber eine solche Handarbeit mit Liebe für kleinste Details ist etwas ganz Besonderes. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Fritz Kuhn, setzt sich dafür ein und hat es sich nicht nehmen lassen, sein Grußwort im Plan verewigen zu lassen.

Die Druckauflage beträgt dieses Mal 30.000 Stück und sobald Stuttgart 21 fertiggestellt ist, wird es eine neue Ausgabe geben.

Ältere Exemplare und Pläne von anderen Städten können übrigens direkt beim Verlag bestellt werden.
 

Das diesjährige Exemplar können Sie zum Preis von € 6,90 an unserer Rezeption erwerben, sicher eine schöne Erinnerung an Ihren Aufenthalt in Stuttgart oder ein Mitbringsel der anderen Art. Selbstverständlich ist das Hotel Wartburg auch auf dem Plan vermerkt.