Dienstag, 19. November 2013

Schwäbische Gerichte - Linsen mit Spätzle







Einer unserer Tagesteller heute war ein ehemaliges "Arme-Leute-Essen". Linsen wurden auf der Alb angebaut und waren lange haltbar, auch Spätzle waren erschwinglich. Wer es sich leisten konnte, legte dann noch eine Saitenwurst und ein Stück geräucherten Speck auf den Teller.

Unsere "Linsen mit Spätzle" werden mit den bekannten Linsen aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb hergestellt.

Nehmen Sie sich doch die Zutaten für dieses Nationalgericht als Souvenir für die Daheimgebliebenen mit und stellen Sie es zu Hause selbst her.
Mehl 405 oder Spätzlemehl erhalten Sie im Supermarkt oder der Markthalle,
wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie auch einen Besuch in einer der vielen
Mühlen im Umkreis machen und sich das Mehl in deren Hofladen besorgen.
Jetzt fehlt nur noch ein Spätzlebrett und ein Schaber. Notfalls können Sie sich das immer noch nachträglich zusenden lassen.

Zur Hegnacher Mühle in Waiblingen sind es beispielsweise nur 12 Kilometer
Hier sind die Verkaufsstellen der Alb-Linsen oder Alb Leisa.
Die Saitenwurst darf natürlich auch nicht fehlen, sie bekommen sie bei jedem Metzger oder auch in der Markthalle.
Überhaupt ist die Markthalle auf jeden Fall einen Besuch wert, das werden wir aber ein anderes Mal behandeln.

Wenn Sie alle Zutaten beisammen haben, sehen Sie sich dieses Video an und können loslegen.